Prüfungsangst – Konzentration – Umgang mit Druck

Kinder leiden oft an Leistungsdruck. Es wird schon früh viel von ihnen erwartet. Folgen können verschiedentlich zum Vorschein kommen, dazu gehören auch Prüfungsangst und Konzentrationsschwäche.

Prüfungsangst führt zu Stress.

Ist ein Kind von Prüfungsangst betroffen geht folgende physiologische Stressreaktion im Körper ab:

Der Körper bereitet sich innerhalb kürzester Zeit optimal darauf vor, eine drohende Gefahr mit einer grossen motorischen Aktion zu begegnen. In anderen Worten, der Körper stellt sich auf Kampf oder Flucht ein oder erstarrt. Diejenigen Systeme, die dazu nötig sind werden angeregt, das sind z.B. die Atmung, das Herz-Kreislauf-System, die Muskulatur. Andere Körperfunktionen werden dafür gedrosselt, wie z.B. die Verdauung und der Wachstum.

Ein gestresster Mensch hat also in solchen Situation kein Grund die soeben gelernten Vokabeln präsent zu haben. Somit erinnert sich das Kind schlechter an Gelerntes, was zu noch mehr Stress und zu einem totalen Blackout führen kann.

Kann sich ein Kind schlecht konzentrieren, kann das unzählige Ursachen haben; Mobbing, Misserfolge in der Schule, Stress in der Familie, um ein paar zu nennen. Mit Druck, Drohen oder gut Zureden hilft man dem Kind meist nicht weiter.

Mit Hypnose kann den Kindern helfen dies Blockaden aufzudecken und zu lösen. Ich bringe Ihnen auch Techniken bei, wie sie in Stresssituationen umgehen können und sie wieder entspannen können.

Das hilft ihnen nicht nur sich während einer Prüfung zu entspannen, sondern das werden sie das ganze Leben lang nutzen können.

Sie werden sich während der Prüfung und beim Lernen besser konzentrieren können und lernen mit Druck umzugehen.


Weitere Infos zur Hypnose entnehmen Sie auf folgender Website: www.hypnose-effekt.ch.